Best of Rolling Stones

The Stars
Dingfest 2018

„Wow – was für eine Show. Das muss man gesehen haben, die Stimmung kochte über“ sagt ein begeisterter Fan nach dem Konzert der elfköpfigen Stones-Coverband „THE STARS“.

Die Band setzt das Publikum mit Rolling Stones Welterfolgen regelrecht unter Strom. Der Sänger Fritz Wimmer schlüpft eins zu eins in sein Alter Ego Mick Jagger und ist in Habitus und Gestik fast identisch mit ihm. Die damaligen Gäste des legendären Londoner Marquee-Club würden sich die Augen reiben ob des „Déjà-vus“.Als „THE STARS“ 1993 an den Start gingen, hatte keiner derdamals neun Musiker sich vorstellen können, welch überschwängliche Komplimente sie einmal einheimsen würden.

Da heißt es beispielsweise: „In mancher Hinsicht besser als das Original“ oder „wenn Sie jemanden treffen, der Mick Jagger besser imitiert als Fritz Wimmer, dann kann es bloß Mick Jagger selbst sein“. Mick Jagger wäre stolz, wenn er seinen musikalischen Sohn auf der Bühne sehen würde.

Aber es ist nicht nur der Sängerallein, der den Stones-Abend zu einem Erlebnis werden lässt! Das einzigartige Guitar-Weaving und die Open-Tunings der Stones-Songs sind elementare Bestandteile, die von den beiden STARS-Gitarristen Franz Schreieder und Stevie Wollony perfekt adaptiert oder sagen wir lieber auf der Bühne gelebt werden. Kongenialität beweist auch die Rhythm-Section mit Bassist Lothar Wenger und dem Drummer Robert Schoblocher. Dass Howie Märkert ein Teufel der Tasten ist, beweist er seit mittlerweile über 40 Jahren. Im Backing-Vocal-Bereich sind Rebecca „Beccs“ Horn und Stefan Moser zu bewundern. Aber nicht nur dort, sondern zeitweise auch als Solisten mit Sologesang (Rebecca) sowie mit Blues-Harp-Solos (Stefan) stehen die beiden mehrmals im Vordergrund der Show. „And now Ladies and Gentlemen: The Starsky Horns“! Der Bläsersatz der Band: George Haag am Tenor- und Altsaxophon, Mike Winklmeier am Tenor- und Baritonsaxophon, Flo Häringer an der Trompete. Alle drei Bläser haben ihre Solis im STARS-Programm und steuern maßgeblich zum Erfolg der Band bei. Wer THE STARS live erlebt, spürt den Mythos, den die Rolling Stonesseit über 50 Jahren verbreiten. (Titelbild: Alexey Testov)

zu Website von THE STARS